Altleiningen-ein Dorf im Zeichen der Burg

Der 20 - Röhren-Brunnen    

20-Röhrenbrunnen    20-Röhrenbrunnen

 Der 20 Röhren-Brunnen ist eine wohl einzigartige seltene Sehenswürdigkeit, die ihresgleichen sucht.
Auch hier ist die genaue Entstehung nicht bekannt, man vermutet um das Jahr 1600.
Die Brunnenanlage wurde im Jahre 1855 in ihrer jetzigen Form gefasst.

Es handelt sich um die stärkste

Spaltenquelle

(=Fließquelle bei der das Wasser aus Gesteinsspalten austritt)

der Pfalz.
Das Wasser tritt aus einer gewaltigen Verwerfungsspalte hervor, wird zunächst in zwei großen Brunnenkammern gefasst, um dann aus 20 parallel angeordneten Röhren hervor zu quellen.

Die Menge des Wasserflusses wird noch heute mit einem (für die damalige Zeit) sehr durchdachtem System der Grundwasseraufstauung gesteuert.


20-Röhrenbrunnen

 
Über dem Brunnen eingemeißelt findet man folgende Inschrift aus dem Jahr 1855, einen gedachten Dialog zwischen Wanderer und Brunnen :

 

Inschrift über 20-Röhrenbrunnen

 (Leider ist die Inschrift heute teilweise zerstört. Das Foto stammt aus dem Jahre 2007)

 

 

 

Siehe  Wanderer         (1855)
Gottes Brünnlein hat Wasser die Fülle! 

Wanderer: Ja Brünnlein, du hast Wassers die Füll;
Gibst jedem zu trinken, der da will.

Brunnen: Der reiche Gott hat mirs gegeben;
Machs mir nur nach, so wirst du leben.

Wanderer: Was bleibt dann aber mir zuletzt ?

Brunnen: Ein Wasser das ewig dich ergötzt.

 

Blick in eine der beiden Brunnenkammern, in welchen das Wasser aufgestaut wird 

 


© Alle Bilder und Texte, auch die aller untergeordneten Seiten unterliegen dem Copyright von Gabriele Gentner-Gros und dürfen nur nach vorheriger Genehmigung weiterverwendet werden! 

Für die Richtigkeit der Angaben kann keine Haftung übernomnmen werden!

©2015 Gabriele Gentner-Gros | info(ät)gentner-gros(dot)de